Feuerwehr Börry
Zur Homepage der Jugendfeuerwehr Börry, hier klicken
 
  Home
  Dienstplan
  Einsätze vor 2015
  Einsätze ab 2015
  Cold Water Challenge
  Börryer Tauziehen
  Kurzberichte
  Dienstabende
  Historie
  => Börry
  => FF Geschichte
  => JF Geschichte
  => Alter Fuhrpark
  Atemschutz
  Ausstattung
  Interessantes
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Anfahrt
  Impressum
FF Geschichte

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr von 1924

In Börry wird der Brandschutz schon immer sehr groß geschrieben, was seinen Ursprung in der Geschichte des Dorfes hat.  Am 19. August 1748 brach mitten im Dorf eine gewaltige Feuerbrunst  aus.  In der Bäckerei hatte der Wind glühende Backofenasche über die benachbarten Häuser verteilt. Damals bestanden die Häuser hauptsächlich aus Holz und Lehm, was dem Feuer genug Nahrung gab.

Verzweifelt versuchten die Einwohner von Börry ihre Häuser zu retten. Mit Eimern wurde Wasser aus dem nahe gelegenen Flüsschen Ilse herangetragen,  doch am Ende mussten sie hilflos mit ansehen, wie 42 Häuser (67% des Dorfes) von den Flammen vernichtet wurden. Für das damalige 400 Seelen-Dorf muss diese Katastrophe ein gewaltiger Schock gewesen sein, was sich über Generationen auswirkte.

Denn noch 200 Jahre lang wurde ein Brandtag, an jedem zweiten Montag im Juli veranstaltet. An diesem Tag durfte kein Einwohner in Börry arbeiten oder feiern. Man versammelte sich in der Kirche und gedachte dem schrecklichen Ereignis, was auch drei Menschen das Leben kostete.

Wir wissen heute nicht, wie die Einwohner nach dieser Feuerbrunst lebten, oder ihre Ernte lagerten, die noch auf dem Felde war. Doch an den alten Fassaden sehen wir noch heute, dass die Einwohner sehr schnell ihre Häuser wieder aufgebaut hatten.


Im Jahre 1857 kauften die Börryer eine der größten Handdruckspritzen (Die "Oma" ist heute noch im Besitz der FW und für Vorführzwecke gern genommen). Der Wagen wurde von zwei kräftigen Pferden gezogen  und wie man sich vorstellen kann, war das Löschen mit diesem Gerät eine schweißtreibende Angelegenheit.

 

Ein Handvoll Männer gründeten im Jahre 1924 die erste Freiwillige Feuerwehr in Börry, die im selben Jahr um eine Feuerwehr-Kapelle bereichert wurde.

1934 bekam sie eine neue Motorspritze, dieser Wagen wurde mit einem Trecker gezogen. Damals zählte hauptsächlich das Löschen zu ihren Aufgaben, doch die Einsatzbereitschaft und der Idealismus trieb diese Feuerwehrmänner genauso an wie heute.

                                                                                                                                    25 Jahre Freiwillige Feuerwehr Börry

Im Jahre 1979 erhielt die Feuerwehr zu dem LF auch ein TLF 16 / 25 aus Kreisbeständen. Somit wurde die Feuerwehr auch zur Stützpunktfeuerwehr des Ilsetal aufgewertet. Im Jahre 1980 bekam die FF auch die ersten fünf Meldeempfänger für eine "Stille Alarmierung" ohne Sirenen.


(85 Jahr Feier mit JFW)

Mit den technischen Neuerungen kam auch ein neuer Ortsbrandmeister. 1991 wurde Karl - Heinz Brockmann zum Ortsbrandmeister ernannt und löste Helmut Krogmeier ab. Nach 21 Jahren aktiven Dienst wurde dieser Abermals abgelöst und bekleidet ab dem 01.10.2012 das Amt des Gemeindebrandmeisters der Gemeinde Emmerthal. Ortsbrandmeister ist jetzt Frank Steinbrück,sein Stellvertreter Heinz Jürgen Sievers. Gruppenführer Heinz Helmuth Köhler, Stlv. Gruppenführer ist Cordt Schünemann, Kassen- und Schriftwart ist Daniel Schünemann, Sicherheitsbeauftragter Stefan Lilienthal.
Seit 2003 wird die FW auch durch eine Jugendfeuerwehr bereichert. Seit dem sind schon mehr als zehn Kameraden in die aktive Wehr übergetreten und bereichern die Aktive Gruppe. Die Jugendfeuerwehr wird geführt von Stephan Schweißgut und Kathrin Thiele mit ihren Helfern.
Heute leisten am Ersten und Dritten Dienstag im Monat bis zu 25 aktive ihren Dienst im Stützpunktbereich Börry um mit der vielfalt der Gerätschaften, wie z.B. dem Rettungszylinder, Schneid - und Spreizwerkzeug und dem Spineboard zu üben.
Der Arbeitsbereich hat sich in den Jahren erheblich verändert. Heute gehört aktiver Umweltschutz, technische Hilfe bei Unfällen und Katastrophenschutz genauso zu ihren Aufgaben, wie der Brandschutz in den Forsten. So ist Aus- und Weiterbildung bei den Feuerwehrmännern stets ein Thema.  

Doch auch der regelmäßige Kontakt zu den Einwohnern ist für die Feuerwehr sehr wichtig. So gibt es einen „Tag der offenen Tür“, was von den Börryern genauso gerne angenommen wird wie das jährliche Pfingstgrillen.


Information:  
  Herzlich Willkommen.

Nehmen Sie sich die Zeit um die Arbeit des Stützpunktes Börry näher kennen zu lernen.
Gerne stehen wir, an jedem ersten und dritten Dienstag ab 19.00 Uhr, Fragen Rede und Antwort

Viel Spass beim Stöbern.

Ihre Feuerwehr Börry
 
Facebook Like-Button  
   
AktuelleTermine:  
  20.05 Tauziehen
05.06 Pfingstgrillen
29.08 Tag der offenen Tür
 
Letzte Alarmierung:  
  TH Ölspur auf Gewässer
TH VU EP
TH Unterstützung RD
Feu Schornstein
 
Aktualisierung:  
  13.03.2017
Dienstplan
 
Online:  
  Diese Website ist seit dem 13.07.2009 online.